Berichte Panamakreuzfahrt 2012

Wieder Zuhause
30.03.2012  von Christina und Manfred

Wir sind heute Morgen wieder gut Zuhause gelandet und hatten einen guten Heimflug.

Vielen Dank f├╝r eure Kommentare auf unsere Berichte!

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred, die jetzt erst mal mit dem Jetlag k├Ąmpfen m├╝ssen.

02.04.2012  von Rudi

Willkommen daheim; ob diverser Ereignisse hier ist mir Eure Reise etwas 'abhandengekommen' Schade, aber ich schau mir dann die Bilder an .........

unsere Reisepl├Ąne sind z.Zt. wieder etwas 'schwammig'

Euch liebe Gr├╝├če
Rudi

30.03.2012  von Wolfgang

Sch├Ân, dass ihr gesund wieder in der Heimat seid!! Viel Erfolg beim Kampf mit dem Jetlag! Liebe Gr├╝├če, Wolfgang

Miami, Florida
29.03.2012  von Christina und Manfred

Unser italienischer Kapit├Ąn hat uns heil und gesund nach Fort Lauderdale gebracht. Das Schiff war nicht aufgeritzt und stand ganz gerade am Pier, als wir es verlassen haben - daf├╝r hat es ordentlich geregnet.

Der Regen ist aber schnell vorbei gewesen und es wurde ein wundersch├Âner sonniger Tag, der f├╝r uns mit einer Stadtrundfahrt durch die Nobelviertel von Fort Lauderdale begann. In der von Kan├Ąlen durchzogenen Stadt standen nicht nur die dicken Autos vor den T├╝ren, sondern es lagen auch die protzigen Yachten vor Anker.

In Miami waren wir nat├╝rlich in Miami Beach, wo uns Humphrey Bogart in seinem alten Rolls Royce am Stra├čenrand beobachtete.
Das Art-Deko Viertel war ganz nett anzusehen und Little Havanna, wo die Kubaner angesiedelt sind sah nicht so aus, als wenn man sich dort bei Dunkelheit allein auf die Stra├če trauen sollte.
Wir haben ein absolut super Hotel direkt am Strand von Miami, das Zimmer ist so gro├č wie ein Ballsaal und der Blick vom 16.Stock auf Miami ist geradezu umwerfend.
Unsere freie Zeit gestern haben wir genutzt um in einer Mall shoppen zu gehen - Unterhosen und Jeans kann man eben am besten in USA kaufen.

Heute Vormittag hatten wir eine Tour mit Propellerbooten durch die Everglades und wir konnten ein paar ganz niedliche Alligatoren beobachten.

Morgen Nachmittag geht es zur├╝ck nach Deutschland und damit ist unser Urlaub beendet.
Wir haben jeden Tag genossen, nette Leute kennen gelernt und wieder neue Teile dieser Welt gesehen.

Bilder gibt es erst sp├Ąter in unserem Reisebericht, wenn wir wieder zuhause sind.

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

Aruba
25.03.2012  von Christina und Manfred

Unsere letzte Station auf unserer Reise war gestern die karibische Insel Aruba.
Auf unserer Tour gab es nette Felsformationen, eine nat├╝rliche Br├╝cke aus Felsen am Meer und einen Leuchtturm zu sehen.

Die bunten sehr h├╝bschen H├Ąuser lassen den holl├Ąndischen Einfluss sehr gut erkennen, einzig einen Wohnwagen konnten wir nirgends entdecken.

Wiedermal hatten wir super Wetter, es war zwar sehr windig aber dadurch ist die W├Ąrme besser auszuhalten.

Sp├Ąt am Abend gab es auf dem Schiff noch ein Tropcial Buffet: sehr kunstfertig aus Obst und Gem├╝se hergestellte Leckereien, wir leben hier wie im Schlaraffenland.

Es folgen jetzt noch zwei Seetage und am Dienstagmorgen geht es in Fort Lauderdale in Florida von Bord.

Mal sehen, ob wir in unseren 2 Tagen in Florida noch die M├Âglichkeit haben uns zu melden. Wenn nicht, werden wir von zuhause aus den Rest berichten.


27.03.2012  von Astrid

Wow, die ganze Reise h├Ârt sich total interessant an - Mittelamerika in wenigen Tagen und doch habt Ihr einen guten Einblick gewonnen. Vielen Dank, dass Ihr uns habt teilhaben lassen. Eure Reiseblogs sind wirklich immer wieder nett zu lesen ;-)
Noch eine gute Zeit in Florida und einen angenehmen R├╝ckflug!
Herzliche Gr├╝├če
Astrid

26.03.2012  von Dieter u Tina

Hallo Ihr Weltreisenden,
Bis jatzt habe ich den Verlauf der Reise aufmerksam gelesen und freue mich das es Euch so gut geht und das alles so toll ist. Leider komme ich in Euere Bilder nicht herein.
Viel Spass und kommt gesund zur├╝ck
Gru├č Tina und Dieter


Cartagena, Kolumbien
24.03.2012  von Christina und Manfred

F├╝r einen halben Tag waren wir heute in Cartagena, Kolumbien.
Die Altstadt geh├Ârt zum Weltkulturerbe und ist wirklich sehr sch├Ân. Leider waren zwei Kreuzfahrtschiffe heute da, so dass die Stadt v├Âllig ├╝berf├╝llt mit Touristen war, die Besichtigungstour hat daher nicht viel Spa├č gemacht. Dazu kam noch die Bullenhitze bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit, wir waren froh, als wir wieder auf dem Schiff waren.

Morgen Mittag kommen wir in Aruba an, das wird hoffentlich etwas ruhiger.

Uns gef├Ąllt es wirklich gut hier auf dem Schiff, wir lernen t├Ąglich neue Menschen kennen, haupts├Ąchlich Amerikaner. Das kanadische Ehepaar, das mit uns auf der Tour war, findet es ganz schrecklich, dass es immer f├╝r Amerikaner gehalten wird.
Besonders die (nicht vorhandene) Esskultur einiger Amerikaner lassen uns verstehen, warum die Kanadier sich┬Č nicht mit Amerikanern gleich setzen wollen.


25.03.2012  von Alex

"viel" ;)

25.03.2012  von Alex

hat irgendwie den halben Kommentar verschluckt....

.... W├╝nschen euch noch vile Spass und bis bald !!

Lg A.J.R. und auch Gr├╝├če von Jutta :-)

25.03.2012  von Alex

Hey, hab es dann noch endlich mal geschafft mir Euren Blog anzuschauen, h├Ârt sich ja toll an.

24.03.2012  von Eri

Liebe Christina, lieber Manfred,
Eure Route finde ich sehr spannend. Ich w├╝nsche Euch noch
herrliche Reisetage und eindrucksvolle Erlebnisse unterwegs.
Karibisches Klima haben wir hier nicht, aber der Fr├╝hling
verw├Âhnt uns schon sehr.
Wir (Alex, Joshua, Ronja + ich) haben es uns heute
Nachmittag auf der Dachterrasse in K├Âln bei 20 Grad und
einem leckeren Essen gutgehen lassen.
LG Eri

24.03.2012  von Erika & Manfred

Hallo ihr beiden,
da seid ihr ja gut durch den Panamakanal gekommen. Auf Aruba d├╝rfte es euch auch gefallen, da waren wir schon einmal auf unserer Hochzeitsreise ;-)
Sind in Guayaquil, morgen geht es zu den Galapagos-Inseln, wo wir erst einmal kein Internet mehr haben werden. Schade, auf dem Schiff h├Ątten wir sicher mehr Zeit, euren Berichten zu folgen.
Weiterhin eine sch├Âne Reise w├╝nschen euch
Erika & Manfred

Panamakanal
23.03.2012  von Christina und Manfred

Um 5.30 Uhr war die Nacht zu Ende, um 6.00 Uhr begann die Einfahrt in den Panamakanal.
Es war ein unglaubliches Ereignis, es ging erst durch 2 Schleusen durch und nach einer kurzen Strecke musste das Schiff durch eine dritte Schleuse.
Unfassbar, wie eng das Schiff in den Schleusen steht, durch Zahnrad getriebene Mulis (so nennt man die Fahrzeuge) wird es in die Schleuse gezogen und auf Abstand gehalten.

Das Schleusen hat fast 2 Stunden gedauert, die Fahrt durch den Kanal ca. 5 Stunden dann ging es wieder ├╝ber 3 Schleusen in den Atlantik - es war eine sehr sch├Âne, kurzweilige Fahrt bei unglaublicher Hitze.

Hier in der Karibik ist die See sehr viel rauer, es schaukelt ganz sch├Ân.
Morgen sind wir in Cartagena, Kolumbien, allerdings leider nur einen halben Tag.


23.03.2012  von Anja

Hallo Ihr Zwei,
das klingt ja alles ganz super wie toll werden dann erst die Bilder sein.
Sooooo hei├č wie bei Euch ist es hier zuhause nicht aber auch sehr sch├Ân bis fast 20 Grad Celsius :) W├╝nsche Euch noch viele sch├Âne Tage und danke f├╝r die tollen Informationen.
GLG ANja

Puntarenas, Costa Rica
21.03.2012  von Christina und Manfred

Fr├╝h am Morgen sind wir in Costa Rica, Puntarenas angekommen. Hier haben wir eine ganz besondere Tour gebucht: Canopy Zipline Drive durch den Regenwald.

Mit Karabinerhaken ├╝ber Rollen an zwischen den B├Ąumen befestigten Seilen haben wir uns durch den Regenwald gehangelt, das hat total viel Spa├č gemacht. 12 Mal ging es ├╝ber die Seile von Plattform zu Plattform und wir hatten mal wieder eine ausgesprochen nette Gruppe von Amerikanern, wir hatten sehr viel Spa├č.

Zwischendurch gab es einige sehr lautstarke Affen und einige ziemlich gro├če Eidechsen zu sehen - bei ├╝ber 30 Grad Hitze sind wir ganz sch├Ân ins Schwitzen gekommen.

Fotos gibt es erst, wenn wir wieder Zuhause sind, daf├╝r haben wir jetzt keine Zeit. Es gibt so viele tolle Sachen hier auf dem Schiff zu machen. Morgen, am Mittwoch ist noch einmal ein Seetag und am Donnerstag fahren wir durch den Panamakanal, dem H├Âhepunkt unserer Reise.

Viele Gr├╝├če von
Christina und Manfred


22.03.2012  von Diana

Hallo ihr Liebe,
schaue jeden Tag auf eure Seite und schreibe flei├čig
SMS und Whats App. Bin gespannt war noch kommt
von euch.
Bis bald und Liebe Gr├╝├če
Diana

PS Es ist nicht einfach diese Text zu schreiben und
gleichzeitig Manfreds SMS zu beantworten.

21.03.2012  von Moni

Hallo Christina,
ich bin von meiner Kreuzfahrt schon zur├╝ck und lese mit Begeisterung eure Berichte. Da bekommt man Lust gleich wieder die Klamotten zu packen. Bin ├╝brigens mit meiner Schuhauswahl super zufrieden gewesen ;-).
Ich w├╝nsche euch weiterhin sch├Âne Tage.
Viele Gr├╝├če, Moni (ABDATA)

San Juan del Sur, Nicaragua
20.03.2012  von Christina und Manfred

Die drei Tage auf See sind uns nicht langweilig geworden, es gab eine Menge von Vortr├Ągen, die wir uns angeh├Ârt haben. Unter anderem von Vulkanen, Erdbeben und Tsunamis, die waren sehr interessant. Auch von Nicaragua und Costa Rica gab es sehr interessante Vortr├Ąge, wir waren also bestens vorbereitet.

Am 17. M├Ąrz war St. Patricks Day, ein irischer Nationalfeiertag. Da war auf dem Schiff alles in gr├╝n geschm├╝ckt und es gab sogar gr├╝ne Tortillas zum Essen.
Einige Amis hatten sich auch gr├╝ne T-Shirt und kleine gr├╝ne H├╝tchen aufgesetzt - das sah wirklich lustig aus.

Unsere n├Ąchste Station war San Juan del Sur in Nicaragua und wir mussten schon morgens um 7.00 Uhr zum Treffpunkt - den Jet Lag hatten wir eigentlich schon ganz gut ├╝berwunden.
Auch hier ging es wieder mit Tenderbooten von Bord und wir hatten das Gl├╝ck, oben auf dem Boot sitzen zu k├Ânnen. Es ist nicht ratsam an so einem Ort einen Hut aufzusetzen, das hat eine Frau schmerzlich erfahren: kurz vor dem Anlanden flog ihr der Hut vom Kopf. Aber sie hat ihn wieder bekommen, er wurde aus dem Meer gefischt.
Es war so windig, dass selbst das Tau zum festmachen des Tenderbootes gerissen ist, die hatten ziemlich M├╝he, das Boot festzumachen.
Wir hatten mal wieder Gl├╝ck, dass wir den ersten Bus f├╝r unseren Ausflug bekommen haben, denn bei uns ging alles glatt im Gegensatz zu den anderen.
Unsere erste Station in Nicaragua war Granada, eine Stadt der Poeten und Schriftsteller. Es gibt sicherlich sch├Ânere Flecken auf unserer Erde, aber unser Nicaraguanischer Reisef├╝hrer war so stolz, dass sein Land demokratische Wege geht und sich immer besser dem Tourismus widmet, dass wir dieser Stadt etwas Sch├Ânes abgewinnen konnten.

Der Massaya Market in Nicaragua bot sehr viel einheimisches Kunstwerk, besonders die Holzarbeiten waren sehr sch├Ân,
Uns hat auf dieser Tour der Besuch eines aktiven Vulkans am besten gefallen, die Gasausd├╝nstungen waren schon sehr beeindruckend.

Wir haben einen sehr guten Eindruck von Nicaragua bekommen, auch wenn wir nur ein paar Stunden in diesem Land gewesen sind, ein Besuch lohnt sich in dem ├Ąrmsten Land Mittelamerikas auf jeden Fall.

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

Cabo San Lucas, Mexiko
16.03.2012  von Christina und Manfred

Die erste Station unserer Kreuzfahrt ist Cabo San Lucas in Mexiko.

Wir hatten die Tour: 4x4 Drive Desert and Camel Adventures gebucht und es ging um 12 Uhr los.
Wir wurden mit Tenderbooten an Land gebracht und haben sp├Ąter erfahren, dass einige Leute nach uns nicht rechtzeitig zu ihren Ausfl├╝gen an Land gebracht werden konnten, da ein Tenderboot ausgefallen ist (im Notfall dienen die nat├╝rlich als Rettungsboote, aber dar├╝ber denken wir jetzt mal lieber nicht nach).

Bei uns hat alles prima geklappt und wir waren mit einer wirklich netten und lustigen Gruppe unterwegs: ein russisches P├Ąrchen, zwei Frauen aus Schottland und zwei amerikanische P├Ąrchen.

Erst mal ging es durch die W├╝ste, die aus Unmengen von riesigen Kakteen bestand, sah schon ziemlich trostlos aus.

Als n├Ąchstes sind wir auf Kamelen den Strand entlang geritten, war sehr witzig.
Das Highlight waren aber zwei Buckelwale, die wir gesehen haben - das hat uns sehr gefreut.

Zum Abschluss hat uns der F├╝hrer erkl├Ąrt, wie Tequila hergestellt wird und nat├╝rlich gab es reichlich Kostproben - es wurde immer lustiger.

Das Wetter war auch OK, es war nicht ganz so hei├č, wie es angek├╝ndigt war.

Jetzt folgen drei Seetage hintereinander, da wird es wohl nicht so viel zu berichten geben. Aber mal sehen, was noch so alles passiert.

Wir f├╝hlen uns auf jeden Fall super wohl an Bord!

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

18.03.2012  von otto

Hallo!
Nachdem Ihr nach Eurer Abreise die V├Âgel nicht mehr f├╝ttern k├Ânnt, sind sie nun zu uns gekommen.
Weiterhin viel Vergn├╝gen.
Otto

17.03.2012  von Brigitte

Schade , dass es keine Bilder gibt . Wir h├Ątten Euch gerne mal auf den Kamelen gesehen !!! Bis bald, genie├čt die Zeit,
Johann und Brigitte

L.A. und der erste Tag auf See
15.03.2012  von Christina und Manfred

Morgens ging es erst mal mit einer Stadtrundfahrt los.
Los Angeles ist auch in den 18 Jahren, seit dem wir das letzte Mal dort waren, nicht sch├Âner geworden.
Hollywood sieht immer noch ziemlich herunter gekommen aus, der Walk of Fame mit den Sternen der Stars ├Ąndert auch nichts daran.
Lediglich Beverly Hills mit dem Rodeo Drive ist ganz ansehnlich.

Gegen 14 Uhr waren wir auf dem Schiff und haben sehr aufmerksam an der Notfall├╝bung teilgenommen. Das war
auch bitter n├Âtig, denn - oh Schreck - wir haben einen italienischen Kapit├Ąn.

Der Herr Nico Benetti wirkt aber sehr seri├Âs und wir haben vollstes Vertrauen in ihn.
Das Schiff - die Coral Princess - ist gigantisch. Mit 15 Decks ist es absolut riesig und man muss sich erst mal
zurecht finden.

Unseren ersten Tag haben wir auch ruhig angehen lassen, der Jet Lag hat uns noch voll im Griff. Mein Ruf als
Langschl├Ąfer wird hier v├Âllig ruiniert - um 5.00 Uhr waren wir hellwach und als wir um 6.30 Uhr zum Fr├╝hst├╝ck gegangen sind,
waren wir doch erstaunt, wieviele Leute da schon unterwegs waren.

Gestern Abend war brezeln angesagt - wir haben uns in Schale geschmissen und haben uns die Prozedur mit der
Champagner Pyramide angesehen. War unspektakul├Ąrer als auf der Diamond Princess und der Kapit├Ąn hat auch nur das n├Âtigste
gesagt, das ist keinesfalls ein Profilneurotiker - sehr sympathisch.

Gleich geht es auf unseren ersten Ausflug, wir werden morgen ausf├╝hrlich davon berichten.

Wetter: heute wird es hei├č, so um die 30 Grad.

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

15.03.2012  von Brigitte

Jetzt bin ich ja beruhigt, gestern kam die Meldung von einem Motorschaden an einem Prinzess-Schiff , aber die mu├čten wieder in den Hafen zur├╝ck geschleppt werden. Gott sei Dank , es betraf nicht Euch !!!! Weiter eine wundersch├Âne Reise, bis bald,
Brigitte

15.03.2012  von Toni und Rena

Hallo ihr Lieben, euch eine erlebnisreiche Kreuzfahrt mit erholsame Tage und viele Sehensw├╝rdigkeiten. Liebe Christina lieb├Ąugeln nicht mit dem Kapit├Ąn, es k├Ânnte gef├Ąhrlich werden.
Es gr├╝├čen Euch
Toni und Rena

Ankunft in L.A.
13.03.2012  von Christina und Manfred

Wir nutzen jetzt schell noch das Internet im Hotel in Los Angeles.

Wir hatten einen guten Flug und bis auf das nervige Einreiseged├Âns der Amis am Flughafen, ist alles super gelaufen.

Nach 24 Stunden auf den Beinen haben wir gut geschlafen und werden gleich unsere Stadtrundfahrt durch L.A. beginnen.
Wir haben die nette Reiseleiterin unserer letzten Kreuzfahrt wieder, das freut uns sehr.

Wir sind auf die Gruppe gespannt, es sind 36 Leute - wird bestimmt lustig.

Um 14 Uhr Ortszeit - es ist hier 9 Stunden fr├╝her - geht es aufs Schiff.

Wetter: es bew├Âlkt und ca. 15 Grad.

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

14.03.2012  von Anja

Hallo Ihr Beiden,
und wie war die Stadtrundfahrt in L.A.? Das klingt ja ganz toll was ihr da vor Euch habt, lasst es Euch gut gehen und bitte wieder viele sch├Âne Bilder mitbringen.
GLG Gute Reise und viel Spa├č
ANJA

14.03.2012  von Erika & Manfred

Wir w├╝nschen euch eine gute Einschiffung!

Hallo ihr beiden,
wir senden Gr├╝├če aus Ecuador.Nach der Hauptstadt Quito sind wir mittlerweile im Nebelwald von Mindo angekommen und konnten bunt schillernde Kolibris beobachten.

Mal gespannt, wie es weiter geht bei euch (und bei uns nat├╝rlich auch ;-)

Gute Reise weiterhin und viel Spa├č!
Erika & Manfred

P.S. Hier ist es w├Ąrmer als in L.A.!

Willkommen
07.02.2012  von Christina und Manfred

Willkommen zu unserem Reiseblog im Jahr 2012.

Dieses Jahr fahren wir mit einem Schiff durch den Panamakanal. Wir starten in Los Angeles und fahren bis Miami.

Ab Mitte M├Ąrz werden wir von unserer Reise hier in diesem Blog berichten, soweit wir ├╝ber Internetverbindungen verf├╝gen.

Wir w├╝rden uns freuen, wenn wieder viele von Euch Kommentare abgeben w├╝rden.

Viele Gr├╝├če
Christina und Manfred

12.03.2012  von rudi

Von mir / uns auch alles Gute f├╝r Eure Reise! Bin mal gespannt auf Eure Berichte.

liebe Gr├╝├če Rudi

10.03.2012  von Brigitte

Hallo Ihr Lieben,
wir w├╝nschen Euch eine wundersch├Âne Reise,nette Mitreisende, ein Schiff auf dem alles OK ist, viel Sonne und viele Berichte f├╝r uns von Euch.
Liebe Gr├╝├če und tolle Wochen und Tage,
Johann und Brigitte

 

 
Kontakt  |  ©2016 Mativa