Berichte Fehmarn 2007

R├╝ckfahrt 3.Tag
21.08.2007  von mva

Heute am 20.08. muss das Wohnmobil um 9:00 Uhr abgeben werden, Es wurde um 6:30 Uhr aufgestanden, gewaschen und anschlie├čend gefr├╝hst├╝ckt. Diana und Isabell sangen f├╝r Manfred ein Geburtstagslied und der bekam als Geschenk Erwin das W├╝rgehuhn.

Dann wurde noch die restlichen Sachen eingepackt und das Wohnmobil zur Abgabe fertig gemacht.
Um 9:00 Uhr waren wir dann beim ADAC und haben mal wieder die Autos getauscht, das Wohnmobil ausr├Ąumen und alles im Opel Zafira verstauen.

Um 10:45 Uhr war alles geschafft und die Reise nach Stockstadt konnte beginnen. Nach einer Fahrt ohne Staus kamen wir dann gegen 13:00 in Stockstadt an wo Manfred und sein Gep├Ąck ausgeladen wurde. Nach eine kleinen Kaffeepause mit Pflaumenkuchen von Muttern ging es f├╝r Diana und Isabell weiter nach M├╝nchen. Die Fahrt verlief ohne Staus und sie waren ca. 17:00 Uhr in M├╝nchen.

21.08.2007  von Anni

hallo manfred

So. R├╝ckfahrt 2.Tag
20.08.2007  von mva

Fr├╝h sind wir aufgestanden. Manfred hat ums Eck f├╝rs Fr├╝hst├╝ck Br├Âtchen geholt. Als wieder aller fahrbereit war, ging es los. Unsere Fahrt nach K├Âln-Rodenkirchen verlief bis auf etwas stockendem Verkehr bei Baustellen reibungslos. Nicht mit der Hinfahrt zu vergleichen. In sechs Stunden, mit kleineren Pausen sind wir die 450 km gefahren. Angekommen am Campingplatz, suchten wir uns den sch├Ânsten aus. Man siehe an, es gab auch trockene Pl├Ątze, ohne plitsch platsch ÔÇô nasse F├╝sse-. Isabell ist ab zum Spielplatz und Diana und Manfred fingen an die Sachen wieder in die Taschen zu r├Ąumen, da f├╝r so was morgen fr├╝h keine Zeit mehr ist. Zum Kaffee kamen dann noch Erika mit Josef, die leckeren Kuchen mit hatten. Alex und Jutta mit Ronja und Joshua kamen dann auch noch. So das wir alle beisammen waren. Wie es nun mal ist fehlte der Regen nicht. Es fing erst zu tr├Âpfeln an und dann regnetet es ganz h├Ąftig. Wir sind alle in unser Wohnmobil gefl├╝chtet. Wo wir auch alle Platz fanden. Man stelle sich dies vor. Als alle wieder gegangen waren haben wir noch die restlichen Sachen gepackt und zum Abschluss sind wir auf dem Campingplatz noch sch├Ân und lecker Essen gegangen.

Sa. R├╝ckfahrt 1.Tag
20.08.2007  von mva

Nach dem Fr├╝hst├╝ck wurden die restlichen Zelte abgebrochen. Um unseren Stellplatz zu verlassen zu k├Ânnen haben wir mal wieder Hilfe gebraucht. Unseren netten Nachbarn waren direkt zur Hilfe. Mit Hilfe von Sandblechen und kr├Ąftiges Anschieben haben wir es geschafft von unserem Platz weg zu kommen. Dann ging die Reise los, zur├╝ck Richtung Heimat. Tomtom lotste uns sicher nach Elmshorn, wo wir nach einer kleinen Malzeit noch in der Fu├čg├Ąngerzone einen kleinen Einkaufsbummel machten. Unser Wohnmobil haben wir direkt neben der Innenstadt am Hafen von Elmshorn auf einen Wohnmobilstellplatz abgestellt. Wo wir auch die Nacht verbrachten. Christina, die selbst nach Hamburg gefahren war, holt uns ab und wir sind zu Peter und Sabine auf eine Geburtstagsparty gefahren. Isabell hatte dort mit drei weiteren gleichaltrigen M├Ądchen ihren Spa├č gehabt. Im Garten wurde so gut gespielt, dass Isabell fast schwarze F├╝sse und H├Ąnde hatte die nur durch richtiges schrubben wieder sauber wurden. Sp├Ąter haben uns Christina und Peter noch zu unserem Wohnmobil gebracht, wo auch bald Feierabend war, da es am n├Ąchsten morgen, fr├╝h losgehen sollte.

22.08.2007  von mva

Ja Dieter das ist richtig. Woher kennst Du Dich denn da aus?
Es war ein sehr sch├Ânes Pl├Ątzchen.
Manfred

22.08.2007  von Dieter

In Elmshorn habt Ihr direkt neben dem Buttermarkt vor der K├Âlnflocken Firma gen├Ąchtigt.Direkt am Wasser in der N├Ąhe der Fu├čg├Ąngerzohne
Gru├č Tina u.Dieter

Der 6.Tag auf Fehmarn
20.08.2007  von mva

Nach dem Fr├╝hst├╝ck hat Diana so wie sie nun mal ist, wieder eine Maschine gewaschen. Die Handt├╝cher hat es nach dieser Zeit einfach hinter sich. Isabell ist mit ihrer Freundin Chiara spielen gegangen, es wurde unter andern ein wunder sch├Ânes Gem├Ąlde mit Kreide gemalt. Wie es so immer wieder mal in diesem Urlaub war und ist, hat es ├╝ber die Mittagszeit wieder geregnet. Manfred hat in dieser Zeit einer Lesepause eingelegt und Diana und Isabell haben verschiedene Spiele gemacht. Als es dann aufgeh├Ârt hatte zu regnen sind Isabell und Diana mit Chiara und Selina (Isabells Freundinnen) zum Ponyreiten als Abschluss des Urlaubs gegangen. Isabell ist ihre zwei Runden auf dem ÔÇ×Kleinen OnkelÔÇť geritten. In der Zwischenzeit ist Manfred samt Laptop ins Cafe und hat mehr recht als schlecht das Internett gef├╝ttert. Als wir alle wieder am Wohnmobil waren wurde dieses reisefertig gemacht. Schl├Ąuche eingewickelt, Fahrr├Ąder aufgeladen, Wasser und Abwasser abgelassen, usw. Nach dem Abendessen, wo es Nudeln mit Gem├╝se und Salat gab, sind die M├Ądels wieder zur Minidisco gegangen und Manfred hatte ein wenig Zeit f├╝r sich. Der Rest des Abends wurde noch etwas gekl├Ânt.

Der 5.Tag auf Fehmarn
17.08.2007  von mva

Heute am 16.8. sollte es ein Aktiver Tag werden, wir wollen zum Meeresaquarium in Burg fahren.
Aufgestanden sind wir um 09:20 Uhr nach dem Fr├╝hst├╝ck war das Wetter mal wieder unbest├Ąndig, aber in einer Regenpause sind wir doch los geradelt und hatten auch Gl├╝ck. Mit viel R├╝ckenwind kamen wir auch gut und schnell voran. Das Aquarium war gut besucht aber nicht ├╝berf├╝llt, es waren viele S├╝dseefische, Korallen, Seeigel und Haie zu bestaunen. Nach ca. 2,30 Std. haben wir unsere R├╝ckfahrt bei leichten Nieselregen und viel Wind angetreten. Es wurde noch bei EDIKA eingekauft und dann ging es zur├╝ck. Der Regen hatte aufgeh├Ârt, aber wir hatten nach dem Hafen von Burg sehr starken Gegenwind, so dass Isabell 1/ 4 der Strecke geschoben werden musste. Wir kamen aber Trocken auf dem Campingplatz an. Nach einer kurzen Erholungspause ging es dann zu Abendessen in den Golfclub.
Die Minidisko viel heute aus, da die Animation einen Tag frei hatte. Mit Spielen und Basteln wurde der Tag beendet.

Der 4.Tag auf Fehmarn
17.08.2007  von mva

Heute am 15.8. wie nicht anders zu erwarten war, hat es mal wieder geregnet, es war zwar kein Dauerregen aber Wind und Schauer. Diana und Isabell wollten am Nachmittag mit der Animation eine Piratenfahrt auf einen kleinen Kutter unternehmen, aus der Fahrt wurde aber nicht, da sie mit dem Fahrr├Ądern, im Regen nach Burg h├Ątten fahren m├╝ssen. Isabell spielte mit den Nachbarskindern im Vorzelt und Wohnwagen, Diana hat ein Waschnachmittag eingelegt und Manfred einen Lesetag. Zu Mittag hat Manfred die Pancake mit Ahornsirup gemacht zum Abend essen (man konnte wieder drau├čen sitzen) gab es Schnitzel, Kartoffel und Salat. Nach dem Essen gingen die Frauen zur Minidisco und f├╝r Manfred blieb wieder der Abwasch.

Der 3.Tag auf Fehmarn
17.08.2007  von mva

Am 14.08. sind Isabell und Diana zur Kinderanimation gegangen, wo sie dann mit einem selbst ausgestopften Pl├╝schponny Namens ÔÇ×JankaÔÇť wiedergekommen sind. Anschlie├čen haben wir uns mal wieder auf unserer Drahtesel geschwungen und entlang dem Deich bis nach Burg geradelt. Dort bei Mc Donalds angekommen, haben Diana und Manfred im Internet gesurft und den gestrigen Tag eingestellt. Isabell hat inzwischen dort mit den Kindern gespielt.
Es folgten ein Spaziergang mit Einkauf von Souvenirs und sonstige Dinge durch die Innenstadt von Burg. Anschlie├čend ging die Tour zur├╝ck zum Campingplatz. Kaum nach der R├╝ckfahrt, kam Manfred auf die glorreiche Idee einem Abwasserschlauch kaufen zu m├╝ssen. So ist er den ganzen Weg zum Campingladen gefahren und hat den Schlauch gekauft. Wir sind jetzt wieder Abwasser frei.
Isabell hat jetzt dann auch eine Freundin gefunden. Sie wohnt hinter uns mit ihrer Familie. Die beiden sind nach dem Abendessen dann gemeinsam zu

Der 2.Tag auf Fehmarn
14.08.2007  von mva

Am 13.08. haben wir einen Faulenzer Tag eingelegt, nach dem Fr├╝hst├╝ck hat Diana mit Isabell den Strand erkundet und sie haben dort auch eine Sandburg gebaut. Danach haben wir es uns rund ums Wohnmobil bequem gemacht. Nach dem Kaffee trinken sind die beiden Frauen noch mal zum Stand und kamen gerade rechtzeitig vor dem grossen Regen wieder zur├╝ck. Nach dem Regen, als das Gras ein wenig abgetrocknet war, wurde gegrillt, es gab Salat, W├╝rstchen und Brot. Nach einer gem├╝tlichen Kartenrunde UNO ging es um 21:00 Uhr zur Info-Show der Animation.

22.08.2007  von Manfred

Hallo Jutta,
Information ├╝ber das Programm der Animation bekommst Du ├╝ber den Link Campingplatz auf Fehmarn. Dein Vorschlag mit der Wabcam werden wir das n├Ąchstemal ber├╝cksichtigen
lg Manfred

14.08.2007  von Jutta

Hallo ihr Drei!
bin gespannt (und erwarte nat├╝rlich) die Details zur Infoshow der Animation!
Und Manfred: du konntest vorher kein UNO spielenÔÇŽ??? Und Ihr habt bei all dem Gep├Ąck die Kleiderb├╝gel vergessen - Mensch, Mensch, euch Drei kann man aber auch nicht allein los schicken ;o))
W├╝nsch euch noch eine sch├Âne Zeit - haben euch hier im Blick! Webcam w├Ąre doch auch mal anzudenken oder? Dann k├Ânnten wir quasi parallel-synchron grillenÔÇŽ

lg jutta

14.08.2007  von Christina

Hallo Manfred,
na dann kannst Du ja jetzt UNO spielen und wir k├Ânnen das Kartenspiel mit in die USA nehmen!
Ist ja super viel los bei Euch - Info-Shows gab es auf unseren Campingpl├Ątzen fr├╝her nicht, da mussten wir unsere Shows selbst abziehen.
Liebe Gr├╝├če
Christina

Der erste Tag auf Fehmarn
13.08.2008  von mva

Am Sonntag den 12.08. nach einem guten Fr├╝hst├╝ck haben wir die Fahrr├Ąder f├╝r unseren ersten Ausflug fertig gemacht. Bei sch├Ânstem Wetter sind wir dann ins sch├Âne St├Ądtchen Burg gefahren. Unterwegs musste der Sattel von Isabells Fahrrad h├Âher gestellt werden. Im Zentrum von Burg sind dann die Fahrr├Ąder abgestellt worden und wir sind zu Fu├č durch die Einkaufsstrasse gegangen.

Es wurden Kleiderb├╝gel (fehlten bei der ├ťbernahme des Wohnmobils) gekauft und nat├╝rlich sonstige Kleinigkeiten die man so im Urlaub kauft. Nach einer kleinen Pause ging es wieder Richtung Campingplatz zur├╝ck.

Dort angekommen wollte Manfred das Wohnmobil umsetzen, der Versuch aus dem weichen Wiesenuntergrund zu fahren schlug fehl, auch mit vereinten Kr├Ąften hilfsbereiter Nachbarn war es nicht m├Âglich das Wohnmobil frei zu bekommen. Erst durch den Einsatz eines Radladers, der am Morgen das Wohnmobil unseres Nachbarn schon befreit hatte, kam das Wohnmobil frei. Der schon leicht getrocknete Stellplatz wurde mit etwas Kies aufgef├╝llt und dann konnten wir das Wohnmobil so hinstellen, dass Diana zum Abend ihren Sonnenplatz hat.

Erst jetzt haben wir uns auf dem Platz eingerichtet. Isabell und Manfred haben mit vereinten Kr├Ąften den Toilettenbeh├Ąlter entleert. In der Zeit bereitete Diana das gemeinsame Abendessen zu. Nach dem Essen sind die zwei Frauen zur Minidisco aufgebrochen. Wo f├╝r Manfred der Abwasch stehen blieb.

Nach der chaotischen Hinfahrt war dies der erste sch├Âne Urlaubstag

13.08.2007  von Christina

Hallo ihr drei,
jetzt habt ihr es ja geschafft und k├Ânnt euch h├Ąuslich nieder lassen. Sch├Ân, dass die Rollen richtig verteilt sind: das Kind k├╝mmert sich um den Toilettenbeh├Ąlter und Manfred um den Abwasch. Diana, du hast die beiden gut im Griff ;o)

Viel Spa├č noch und liebe Gr├╝├če
Christina

Fahrt von Rieste nach Fehmarn
11.08.2007  von mva

Am Samstag den 11.08. nach einem guten Fr├╝hst├╝ck ging es um 09:00 Uhr von Rieste dann zur Autobahn A1 Richtung Bremen. Vor Bremen haben wir eine Pause an einen Autohof bei McD├ eine Kaffeepause eingelegt. ├ťber den dort verf├╝gbaren HotSpot haben wir das Internet mit unserm Bericht vom Vortag gef├╝ttert. Es ging dann weiter nach Hamburg aber das Gl├╝ck war gegen uns und wir standen bald wieder im Stau. Nach einer Stunde Stopp and Go, haben wie bei Muttern in Eimsb├╝ttel angerufen, dass wir nicht mehr bei ihr vorbei kommen werden. Obwohl es Nudeln und Erdbeeren geben sollte (Diana und Isabells Leibgericht) waren wir schon so genervt, dass wir froh w├Ąren, wenn wir bald am Ziel ankommen w├╝rden. An Hamburg waren wir um ca. 14:00 Uhr vorbei und es ging auch z├╝gig weiter. Nach dem Tanken und Einkaufen bei Rewe erwischte es uns 20 km vor Fehmarn schon wieder und wir hatten bis sieben Kilometer vor Fehmarn f├╝nf Minuten Stehen und zwei Minuten Fahren. Super Spitzenzeit!!!! Unser Ziel den Campingplatz haben wir dann um 17:10 Uhr belegt.

Leider war der Campingplatz ein Tag vorher ertrunken und die Feuerwehr musste das Wasser abpumpen, so dass wir jetzt auf einem feuchten Wiesenplatz stehen. Bei dem Versuch das Wohnmobil gerade zu stellen (Unterlegkeile) haben wir uns festgefahren. Jetzt hoffen wir, dass es bald trocken wird und wir wieder frei kommen und unser Wohnmobil gerade zu stellen. Bis dahin werden wir Spazieren gehen, Fahrrad fahren und das Freizeitangebot hier nutzen.

Fazit: Gesamt Strecke von M├╝nchen ├╝ber Stockstadt, K├Âln, Rieste, Bremen, Hamburg nach Fehmarn waren 1200 km die wir in reiner Fahrzeit von stolzen 19 Stunden bew├Ąltigt haben. Dies ist im Durchschnitt 63 km/h, was ein Schneckentempo ├Ąhnlich kommt.

Staufahrer lassen Gr├╝ssen.

von Stockstadt ├╝ber K├Âln nach Rieste
11.08.2007  von mva

Am n├Ąchsten Morgen den 10.08.07 um 09:50 Uhr wurde Manfred mit seinen Gep├Ąck und zwei Fahrr├Ądern eingeladen und die Fahrt nach K├Âln angetreten.

Es wurde in Neuwied von ein Zwischenstopp eingelegt um die kranke Schwiegermutter von Diana im Krankenhaus zu besuchen.

Es ging dann weiter nach Kl├Ân das wir um 13:30 Uhr erreichten, die Fahrt wurde durch einen kleinen Stau von ca. 3 KM unterbrochen. In K├Âln haben wir uns Juttas und Alex neue Wohnung angesehen.

Um 15:50 Uhr nach Abgabe des Mietwagen und der ├ťbernahme und Einweisung des Wohnmobil es wurde noch umgepackt und unser Gep├Ąck im Wohnmobil verstaut. Dann ging die Fahrt ├╝ber die Innere Kanalstrasse zur Autobahn Auffahrt A57 zur A1 dann in Richtung Leverkusen ├╝ber Hagen, Unna und M├╝nster Osnabr├╝ck auf den Campingplatz am Alfsee bei Rieste. Die Fahrt war sehr z├Ąh, da wir auf der Strecke von ca. 250 KM uns durch 20 Km Stau durch k├Ąmpfen mussten. Als wir zum Schluss wieder freie Fahrt hatten ist Manfred glatt an der Ausfahrt vorbei gefahren, aber mit Hilfe von TomTom haben wir den Campingplatz doch noch gefunden, den wir um 20:15 Uhr erreicht haben.

Auf dem Stellplatz Nr. 617 haben wir f├╝r die Nacht dann neben grillenden und sehr geselligen Leuten eingerichtet (wir wurden gleich zum Bier eingeladen).

Isabell wurde von den Nachbarskindern in Beschlag genommen, es ging ab auf den Spielplatz, es war dann Zeit uns im Wohnmobil einzurichten.

Wir waren noch nicht ganz fertig kam Isabell mit der ganzen Freundesschar und machte mit ihnen eine Wohnmobil Besichtigung, bis wir dann doch die Ganze Bande raus schmei├čen mussten um fertig zu werden. Bei der ganzen Aktion haben wir nicht auf unsere Handys geachtet auf die uns Christina eine SMS geschrieben hatte, aber wir haben sie dann doch noch kurz vor 22:00 Uhr telefonisch erreicht und sie von unserer guten Ankunft informiert haben.

13.08.2007  von mva

Hallo Christina,
ich werde flei├čig ├╝ben;-)

11.08.2007  von Christina

Hallo Ihr drei,
das war ja ein sehr aufregender Tag f├╝r Euch, ihr ward ja ganz sch├Ân lange unterwegs! Aber sch├Ân, dass ihr heil und gesund angekommen seid und alles am Ende gut geklappt hat.

Manfred, mach dir nichts draus, an einer Ausfahrt vorbei fahren kann jedem mal passieren - ├╝be ruhig noch ein wenig, dann klappt es nachher in USA umso besser ;o).

Ich hoffe, ihr brauch auf Fehmarn keine Schwimmwesten, es soll dort ja ziemlich heftig geregnet haben.

Viel Spa├č noch und liebe Gr├╝├če
Christina

von M├╝nchen nach Stockstadt
09.08.2007  von mva

Gestartet wurde der Urlaub von Diana und Isabell am Donnerstag den 9.08.07 um 14:45 Uhr in M├╝nchen:

Diana hat beim ADAC den Leihwagen abgeholt und ist dann zum beladen nach hause gefahren.

Um 15:50 Uhr ist sie und Isabell dann Richtung Stockstadt/Rh abgefahren. Bei regnerischem Wetter ging die Fahrt mit viel stockenden Verkehr und Staus ├╝ber Ulm, Stuttgart, Karlsruhr und Mannheim und Gernsheim nach Stockstadt, wo sie dann um 21:10 Uhr angekommen sind.

Willkommen
05.08.2007  von mva

Willkommen zu unserem Reisetagebuch aus Fehmarn. Wir wollen hier w├Ąhrend unseres Urlaubs an der Ostsee von unserer Reise berichten und hoffen, dass viele von Euch zu unserem Reisebericht Kommentare eingeben werden!

Start ist der 10. August 2007, dann geht es mit dem Wohnmobil von K├Âln ├╝ber Hamburg nach Fehmarn.
Mit unsere R├╝ckkehr am 20. August 2007 wird diese^r Blog beenden.

Viel Spa├č w├╝nschen
Diana, Isabell und Manfred

 

 
Kontakt  |  ©2016 Mativa